Rolladenbau Mook GmbH

Kappusstraße 11-13, 65936 Frankfurt am Main         
Tel.: 069-345055, Fax: 069-344130, RBM@MMook.de

Fachbetrieb

 

[Home]
[Abholer]
[Einbau]
[Anfahrt]
[Mook GmbH]
[Kontakt]
[Lieferprogramm]


[Technik]            

[Öffnungs-
  zeiten]  


[Wegbe-
schreibung]


[AGBs]

[Impressum]

[Freistellungs-
bescheinigung]

 

Anschluss von Rollladenmotoren:

Der Strom kommt von der Steckdose unten an der Wand
Der Strom kommt aus der Verteilerdose oben, mit Zeitschaltuhr unten
Rademacher - Rohrmotore
Funkmotore
Zwei Motore über einen Schalter/Zeitschaltuhr bedienen
Mehr als zwei Motore über einen Schalter bedienen
Einen Motor von mehreren Stellen aus bedienen
 

Diese Informationen sind nur als allgemeine Hinweise zu betrachten. Bitte fragen Sie Ihren Installateur oder uns, wenn Sie nicht sicher sind.

 



 



Der Strom kommt von der Steckdose unten an der Wand

Sie benötigen von der Steckdose zum Schalter eine dreiadrige Zuleitung
bei Unterputzkabeln 3 x 1,50 mm, bei Aufputzkabeln 3 x 1,00 mm

Vom Schalter zum Rohrmotor wird eine mindestens 4-adrige Verbindung eingesetzt,
4 x 1,5 mm bei Unterputzkabeln, 4 x 1,00 mm bei Aufputzkabeln.

Seitenanfang


Der Strom kommt direkt aus einer Verteilerdose oben

Wenn der Strom oben an einer Verteilerdose entnommen wird, brauchen Sie von der Verteilerdose aus  jeweils eine 4-adrige Zuleitung zum Schalter und zum Motor.
Anschluss in Verteilerdose:
Erdleiter: wird direkt zum Rohrmotor geführt
Neutralleiter: wird sowohl zur Zeitschaltuhr als auch zum Motor geführt
Phase: Wird nur zur Zeitschaltuhr geführt, dort aufgeteilt in Auf und Ab und wieder zurückgeführt zur Verteilerdose.
Die zurückgeführten Phasen für Auf und Ab werden in der Verteilerdose direkt an den Motor weitergeleitet.

Seitenanfang


Rademacher-Rohrmotore können mit einem besonderen Einstellkabel  bzw. der Zeitschaltuhr Troll C 50 unten vom Schalter aus eingestellt werden. Das funktioniert aber nur dann, wenn zwischen Schalter und Motor eine 5-adrige Verbindung besteht.

Seitenanfang


Allgemein
Wenn nur 5-adrige Kabel greifbar sind, oder wenn Sie unsicher sind, ob Sie vielleicht doch noch eine Leitung mehr benötigen, machen Sie keinen Fehler, wenn Sie immer ein 5-adriges Kabel einsetzen.

Seitenanfang


Funkmotore
Funkmotore benötigen nur eine dreiadrige Zuleitung. Die Schalter sind in der Regel batteriebetrieben und werden irgendwo im Raum angebracht.

Seitenanfang


Zwei Motore über einen Schalter bedienen
Hier muss man unterscheiden zwischen Elektronischen und Standardmotoren. Elektronische Motore können in der Regel parallel angeschlossen werden. Es ist dann möglich, zwei Motore an einen Schalter anzuschließen. Eine einzelne Bedienung der Motore ist dann aber nicht mehr möglich. Wenn die Motore auch noch einzeln bedient werden sollen, benötigen Sie in jedem Falle ein Trennrelais, 2 Einzelne Schalter und die Zeitschaltuhr. Meist ist das nicht oder nur unwesentlich günstiger als von vorn herein zwei Zeitschaltuhren vorzusehen.
Motore mit mechanischen Endschaltern können nicht parallel ohne ein Trennrelais angeschlossen werden. Bedingt durch Fehlspannungen über den Kondensator werden die Motore sonst nach kurzer Zeit zerstört.

Seitenanfang


Mehr als zwei Motore über einen Schalter bedienen
Wenn mehr als zwei Motore über einen Schalter bedient werden sollen, müssen Trennrelais eingesetzt werden. Die Schaltkontakte von Zeitschaltuhren sind nicht für die hohen Belastungen ausgelegt, die bei gleichzeitigem Anlaufen von mehreren Motoren entstehen und würden bald zerstört.

Seitenanfang


Einen Motor von mehreren Stellen aus bedienen
Auch hier ist es erforderlich, ein preiswertes Schrittrelais oder ein Trennrelais einzusetzen. Bei Verwendung eines Schrittrelais benötigt man nur zwei Drähte zur Ansteuerung des Rollladenmotors.
 


Seitenanfang
 

Home  /  Abholer  /  Einbau  /  Technik Anfahrt Kontakt  /  Firma 
Copyright © Rollladenbau Mook GmbH 2000 - letzte Änderung: 29. April 2014